Radlegenden und ÖSV-Stars bei den Wachauer Radtagen!

Radlegenden und ÖSV-Stars bei den Wachauer Radtagen!

Der italienische Radsportler Gianni Bugno und Österreich-Rundfahrt Gewinner Thomas Rohregger sowie die ÖSV Stars Katharina Huber, Marc Digruber und Snowboard-Ass Benjamin Karl waren mit dabei!

Bei der bereits 21. Auflage der Wachauer Radtage waren wieder knapp 2.000 Hobbyradler unterwegs auf drei abwechslungsreichen Strecken durch das Weltkulturerbe Wachau und das Waldviertel. Um Punkt 9.00 Uhr wurden die Hobbyradler mit der Startsirene auf die drei Strecken geschickt. Die Fans im Bikerdorf Mautern genossen die Wartezeit bis zur Rückkehr ihrer Helden, dazu gab es DJ-Musik und kulinarische Schmankerl.


Wiedersehen macht Freu(n)de: Auch heuer mischten sich die ÖSV Stars Katharina Huber, Marc Digruber und Snowboard-Ass Benjamin Karl wieder unter die erfahrenen Hobbybiker und nützen den Radmarathon als ideales Sommertraining. Wahre Rad-Legenden wie der ehemalige italienische Radsportler Gianni Bugno und Österreich-Rundfahrt Gewinner Thomas Rohregger waren zu Gast in der Wachau. Gianni Bugno galt in den 90ern als einer der größten Allrounder im Straßenradsport. Der Giro d’Italia Gewinner und zweifache Straßenradweltmeister zeigte sich begeistert: „Die Wachau ist wirklich einzigartig. Aber auch die Organisation hat mich wirklich beeindruckt. Hier kann sich wirklich jeder Teilnehmer wie ein Profi fühlen.“

All jene, die dieses Jahr leider nicht vor Ort dabei sein konnten, hatten die Möglichkeit die Wachauer Radtage im SPORT.LAND.Niederösterreich LIVE-Stream zu verfolgen und das Rennfeeling hautnah zu erleben. Mit mehreren Kameras wurde direkt von der Strecke berichtet und das Live-Bild nach Hause auf den Bildschirm geliefert.

Wiesbauer Vintage-Tour Wachau 2019
Die Wachau wurde zur Bühne für bunte Wolltrikots und klassische Stahlräder!

Das erste Mal fand heuer am Samstag, dem 13.Juli, auch eine Tour der besonderen Art statt – die Wiesbauer Vintage-Tour! Mit alten Stahlrädern und Wolltrikots im Gepäck haben sich Vintage-Enthusiasten aus ganz Österreich im Weltkulturerbe Wachau zusammengefunden, um ihrer Retro-Leidenschaft nachzugehen. Gemeinsam mit der alten Radsport-Legende Gianni Bugno konnten die Teilnehmer die einzigartigen Streckenabschnitte in besonderer Gesellschaft genießen. Es wurde um 13:30 Uhr in Mautern an der Donau ohne Zeitnehmung mit der knapp 55 Kilometer langen Tour gestartet.

 

Die eindrucksvolle Landschaft wurde an den verschiedenen Kontrollstationen noch mit kulinarischen Höhepunkten und regionalen Schmankerl abgerundet. Besonders großen Anklang in der Vintage-Community fand die historische Radausstellung, die direkt vor Ort in der Römerhalle bewundert werden konnte. Alte Schätze aus den Jahren 1970-1990 wurden von einem anonymen Sammler zur Verfügung gestellt und versetzten so manchen Rad-Freak in Aufregung.

Mehr Informationen und Fotos unter www.wachauer-radtage.at

Foto: wachaufoto.atsportograf.com