Elīna Garanča sucht wieder die

Elīna Garanča sucht wieder die "ZukunftsStimme"

Im Rahmen ihres Medientags gab der Opernstar die Termine der Klassik Open-Air Konzerte 2022 bekannt

Im besonderen Ambiente des Hotel Sacher hat unser Medientag mit Elīna Garanča stattgefunden. Hier hat sie den Startschuss zur dritten Runde ihrer Nachwuchsinitiative "ZukunftsStimmmen" gegeben, bei der sich junge Nachwuchssänger:innen aus Österreich nun bis Mitte März bewerben können. Mit Mitinitiator Raiffeisen und Karel Mark Chichon hat Elīna Garanča die nachhaltige Aktion zur Förderung junger Künstler:innen ins Leben gerufen, die weitaus mehr  als ein klassischer Gesangswettbewerb ist. Vielmehr geht es hier um ein Begleiten, eine Hilfestellung am Beginn einer jungen Karriere.

"Das Gesamte muss stimmen: die Stimme, die Ausstrahlung, die Persönlichkeit. Alles muss echt und authentisch sein, es geht um einen äußeren Eindruck, der ehrlich und von innen kommt - ein Charisma, das einen sofort packt und das man fühlt, aber nicht beschreiben kann", so erklärt Elīna Garanča, worauf es ihr bei der Suche nach der neuen "ZukunftsStimme" ankommt. 

2019 hat der erst 22-jährige Bass-Bariton Alexander Grassauer gewonnen, 2021 der 23- jährige Bass Philipp Schöllhorn. Beide Gewinner wurden von Garanča persönlich gecoacht und erhielten einen attraktiven Förderbeitrag von Mitinitiator Raiffeisen, vor allem aber durften sie gemeinsam mit den beiden Weltstars Elīna Garanča und Maestro Karel Mark Chichon auf den großen Bühnen in Göttweig und Kitzbühel stehen. 

Die Termine der nächsten Klassik-Open Air Konzerte hat Elīna Garanča ebenfalls im Rahmen des Medientages bekannt gegeben: Am 6. Juli (Stift Göttweig) und 9. Juli 2022 (Kitzbühel) werden wieder mehr als 7.000 Klassikfans zwei besondere Konzertabende in stimmungsvollem Ambiente erleben können. Der oder die Gewinnerin der Nachwuchsinitiative "ZukunftsSimmen" wird bei den Klassik Open-Air Konzerten wieder mit dabei sein und vor einem großen Publikum auftreten.

Weitere Informationen zur Nachwuchsinitiative gibt es hier: zukunftsstimmen.at